Voice Search SEO

Die Art und Weise, wie Menschen online nach Informationen suchen, hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Die Sprachsuche gewinnt zunehmend an Bedeutung, da sie schnell, einfach und mobil ist.

[Gastbeitrag von Santhos Thiru]

Voice Search wird u.a. genutzt um lokale Restaurants zu finden, Wegbeschreibungen abzurufen, Produkte zu bestellen oder Informationen über das Wetter zu erhalten. Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und sollte daher unbedingt in deiner SEO Strategie berücksichtigt werden.

Voice-Search-Google-Home
Voice Search Google Home

In diesem Artikel erfährst du

  • Was Voice Search ist
  • Was die Voice Search Statistik aussagt
  • Wie du Voice Search SEO optimieren und umsetzen kannst
  • 5 Tipps zur Optimierung deiner Webinhalte

Was ist Voice Search?

Die Voice Search (deutsch: Sprachsuche) ist eine Spracherkennungstechnologie, mit der Benutzer ihre Suchbegriffe laut aussprechen, anstatt sie in ein Suchfeld einzugeben.

Voice Search wird von Smartphones ebenso unterstützt wie von Tablets, PC’s, Laptops und Sprachsuchassistenten, wie Amazon Echo und Google Home. Dabei dient der digitale Sprachassistent als Schnittstelle zwischen dem Nutzer und seinem Endgerät.

Die Voice Search liest genau ein Suchergebnis vor, nämlich sozusagen das auf der Position 0. Bei einer Textsuche würde dieses Ergebnis in dem, allen anderen vorangestellten Fenster, oberhalb der anderen Suchergebnisse erscheinen.

Voice Search Statistik

Wenn man sich die Zahlen der Voice Search Statistiken anschaut wird schnell klar, welch zunehmende Bedeutung die Sprachsuche für die Erreichbarkeit von Webinhalten hat.

Eine Statista Studie hat ergeben, dass die Anzahl der weltweit genutzten sprachgesteuerten Assistenten von 135 Millionen im Jahr 2019 bis 2023 auf voraussichtlich 200 Millionen ansteigen wird.

Die Statistik zeigt, dass sich allein der Marktanteil von Amazons Echo im zweiten Quartal 2020 auf rund 21,6 Prozent belief.

Voice Search SEO und Optimierung

Die wachsende Nutzung der Voice Search bringt einige grundlegende Veränderungen in das Suchverhalten. Dadurch wird auch die Art und Weise, wie Webinhalte gefunden werden, stark beeinflusst.

Wer seine Webseite für lokales SEO optimieren möchte muss daher auf Voice Search Anfragen eingestellt sein und seine Webinhalte dahingehend anpassen.

Voice-Search-Alexa
Voice Search mit Alexa

5 Tipps wie du deine Webseite für Voice Search wappnen kannst

Wenn du willst, dass deine Webseite beim Suchmaschinenranking aus der Masse heraus sticht, solltest du bei der Entwicklung und Optimierung von Inhalten immer die Voice Search-Anforderungen im Hinterkopf haben.

Wir stellen dir sechs Tipps für die Optimierung vor, die dir dabei helfen, deine Webinhalte auf die Voice Search vorzubereiten.

1. Keyword Recherche anpassen

Wie bereits erwähnt, ändert sich die Art und Weise, wie Nutzer nach etwas suchen mit der Voice Search Funktion grundlegend. Während bei der Texteingabe lediglich nach einzelnen Wörtern gesucht wird, sind die Suchanfragen bei der Sprachsuche länger.

Nutzer stellen ganz natürliche Fragen, wodurch sogenannte Longtail-Keywords zustande kommen. Es reicht nicht mehr aus, einzelne Keywords zu definieren. Vielmehr sind es nun Keyword-Phrasen von bis zu 9 Wörtern.

Für die optimale Keyword Recherche musst du also sämtliche Fragen ermitteln,die Menschen im Zusammenhang mit deinen Keywords stellen könnten.

Kostenlose Tools wie Answer the Public helfen dir dabei. Du gibst einfach ein Schlüsselwort ein und bekommst eine Karte und eine Liste häufig gestellter Fragen zu diesem Schlüsselwort angezeigt.

2. Seitenstruktur und angepasste Inhalte

Die Inhalte deiner Webseite müssen möglichst klar strukturiert sein. Nur so kann die Voice Search richtig darauf zugreifen. Versuche sämtliche mögliche Fragen einer Voice Search mit deinen Inhalten zu beantworten.

Es kann sinnvoll sein, FAQ-Seiten in alle wichtigen Bereiche deiner Website zu integrieren.

3. Strukturierte Datenoptimierung

Bei einer textbasierten Suche bringen auch der zweite und dritte Rang unter den Suchergebnissen noch Besucher auf deine Seite. Anders ist das bei der Sprachsuche.

Bei der Voice Search wird hingegen genau ein relevantes Ergebnis ausgewählt.

Die Verwendung von Markups für strukturierte Daten hilft Suchmaschinen dabei, deine Inhalte und deren Relevanz besser zu verstehen. Mithilfe des strukturierten Datenmarkups kannst du Metadaten für deine Inhalte erstellen.

4. Optimierung von Inhalten für Mobile Nutzung

Die meisten Voice Search Anfragen stammen von mobilen Geräten. Diese Tatsache erfordert eine Optimierung von Webinhalten für die mobile Nutzung.

Dazu zählen insbesondere:

  • Verbesserung der Seitengeschwindigkeit (z.B. mithilfe von AMP)

Analysen von Backlinko über potenzielle Voice Search Ranking Faktoren zeigen, dass Sprachsuchergebnisse 10x schneller als durchschnittliche Seiten geladen werden.

Die mobile Seitengeschwindigkeit ist ein entscheidender Ranking Faktor, da Benutzer unterwegs bei der Suche nach Informationen schnelle Ergebnisse erwarten.

  • Optimierung für lokale Sprachsuche

Ein hoher Prozentsatz der mobilen Voice Search Anfragen sind standortbezogen. Nutzer verwenden die Sprachsuche häufig, um Informationen über lokale Unternehmen abzurufen (z. B. Standort, Geschäftszeiten, verfügbare Produkte). Deine Webinhalte müssen daher auf lokale Abfragen mit den passenden Antworten vorbereitet sein. Außerdem solltest du Brancheneinträge, z.B. bei Google My Business einrichten.

5. Webinhalte sprachlich umstrukturieren

Sprachsuchergebnisse sind länger als Textsuchergebnisse und müssen kurze, präzise Antworten auf direkte Fragen enthalten. Daher ist es wichtig, dass der Inhalt deiner Webseite in einfacher, leicht verständlicher Sprache verfasst ist. Sätze dürfen nicht zu lang sein und Texte sollten in übersichtliche Abschnitte gegliedert werden.

Fazit – Voice Search ist die Zukunft

Während sich die Sprachsuchtechnologie ständig weiterentwickelt, müssen auch Vermarkter neue Strategien lernen, um mit diesen Veränderungen Schritt zu halten. Wenn du unsere Tipps umsetzt und deine Webseite auf Voice Search Anfragen einstellst, bleibst du nicht nur konkurrenzfähig, sondern verbesserst auch deine Klickzahlen. Fang einfach an.

Über den Author
Santhos Thiru
santhosthiru12@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.